AGB

Unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen (§1 KschG)

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, geltend für Unternehmer, finden Sie HIER.

Stand 08/21

Inhaber des Online-Shops www.myhomeroast.com und Vertragspartner bei (Online-)Bestellungen ist die

My HomeRoast GmbH
Graben 12/1-3
1010 Wien

  1. Anwendungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung für über die Lieferung von Waren zwischen Unternehmern iS § 1 KSchG (nachfolgend „Käufer“) und der MyHomeRoast GmbH (nachfolgend „Verkäufer“) geschlossenen Verträge. Die jeweils gültige Version der AGB ist unter www.myhomeroast.com/agb abrufbar. Die AGB gelten für alle gegenwärtigen und zukünftig geschlossenen Verträge, auch wenn der Verkäufer den Käufer künftig nicht mehr ausdrücklich darauf hinweist. Von den AGB abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB des Käufers werden mangels schriftlicher Zustimmung des Verkäufers bei Vertragsschluss nicht anerkannt. Ebenso gelten Vertragserfüllungshandlungen des Verkäufers nicht als Zustimmung zu von den AGB abweichenden Vertragsbedingungen.

  1. Angebot, Bestellvorgang und Vertragsschluss 2.1.Der Verkäufer bietet auf seinem Online-Shop unter www.myhomeroast.com verschiedene Kaffee-Heimröstmaschinen, Kaffeemaschinen, Rohkostkaffeesorten sowie diverses Zubehör zum Verkauf an. Die Rohkostkaffeesorten sind neben einmaligen Lieferungen auch im Abonnement erhältlich. Trotz größtmöglicher Sorgfalt behält sich der Verkäufer Irrtümer, Tippfehler sowie technische bzw. farbliche Abweichungen der Ware von den Produktbeschreibungen und (Muster)abbildungen im Online-Shop sowie auf den Werbematerialien vor.2.2.Der Käufer hat die Möglichkeit, ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers anzulegen. Dazu gibt der Käufer im Rahmen des Registrierungsvorgangs seine E-Mail-Adresse ein, legt ein Kundenkennwort sowie ein Passwort fest und klickt auf den Button „Anmelden“.Für den Abschluss eines Rohkaffee-Abonnements ist die Erstellung eines Kundenkontos zwingend erforderlich.Die Einstellung der Waren in den Online-Shop gilt als verbindliches Angebot des Verkäufers zum Vertragsschluss. Der Käufer kann Waren, die er kaufen möchte, durch Anklicken des Buttons „in den Warenkorb“ unverbindlich in den Warenkorb legen und seine Eingaben vor Absenden seiner Bestellung mithilfe der im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen ändern. Nach Eingabe seiner persönlichen Daten und Zahlungsinformationen kann der Käufer alle eingegebenen Informationen überprüfen. Mit der Bestellung der Ware durch Anklicken des Bestellbuttons „jetzt zahlungspflichtig bestellen“ nimmt der Käufer das Angebot des Verkäufers an und der Kaufvertrag kommt zustande. Der Verkäufer ist berechtigt, vom Vertrag binnen drei Arbeitstagen ohne Angaben von Gründen2.3.zurückzutreten. Angebote des Verkäufers außerhalb des Onlineshops sind unverbindlich. 

    2.4.Unverzüglich nach erfolgter Bestellung erhält der Käufer eine Bestätigung des Bestelleingangs auf die angegebene E-Mail-Adresse. Der Verkäufer speichert den Vertragstext und sendet dem Käufer den Vertragstext und die AGB per E-Mail zu. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen sind Deutsch und Englisch.

    2.5.Mit der Bestellung eines Rohkaffee-Abonnements schließt der Käufer einen unbefristeten Abonnementvertrag ab. Rohkaffee-Abonnements werden mit oder ohne einer im Vorhinein vereinbarten Bezugsdauer (siehe Pkt. 2.6) angeboten, wobei die Vereinbarung einer bestimmten Bezugsdauer keine Befristung des Vertrags selbst bedeutet.

    2.6.Dem Käufer wird die Möglichkeit eingeräumt, eine Kaffee-Heimröstmaschine bei Abschluss eines Rohkaffee-Abonnements unter Vereinbarung einer bestimmten Bezugsdauer zu einem reduzierten Preis zu erwerben. Die Preisreduktion hängt von der vereinbarten Abonnementdauer ab (je länger die Bezugsdauer, desto höher die Preisreduktion).

    2.7.Unbefristete Rohkaffee-Abonnements ohne einer im Vorhinein vereinbarten Bezugsdauer können von beiden Vertragspartnern jederzeit, unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen vor der nächsten Lieferung ohne Angaben von Gründen (ordentlich) gekündigt werden.

    2.8.Bei Erwerb einer Kaffee-Heimröstmaschine zu einem reduzierten Preis aufgrund des Abschlusses eines Rohkaffee-Abonnements mit einer bestimmten Bezugsdauer ist eine (ordentliche) Kündigung durch den Käufer während der vereinbarten Bezugsdauer nicht möglich. Im Falle einer außerordentlichen Kündigung vor Ablauf der vereinbarten Bezugsdauer, hat er die auf die Kaffee-Heimröstmaschine gewährte Preisreduktion aliquot zurück zu bezahlen. Nach Ablauf der vereinbarten Bezugsdauer ist eine (ordentliche) Kündigung zu den regulären Konditionen (siehe Pkt. 2.7) möglich. Nach Ablauf der Kündigungsfrist, verlängert sich das Rohkaffee-Abonnement wieder um ein Jahr.

    2.9.Die Details zu den verschiedenen Rohkaffee-Abonnements, insbesondere die jeweilige Preisberechnung, Bezugszeit und allfällige Möglichkeiten der Vornahme von Anpassungen und Unterbrechungen, sind im Online-Shop beim jeweiligen Abonnement einzusehen.

  1. Preise und Zahlungsbedingungen
    1. Die Preise des Verkäufers gelten ab Werk und verstehen sich inkl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Die Kosten für Verpackung, Transport und Versand zur vereinbarten Übergabestelle, Aufstellung, Inbetriebnahme oder sonstige Nebenkosten sind, soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, nicht vom Verkaufspreis umfasst und gehen zu Lasten des Käufers. Solche zusätzlichen Kosten werden in der Rechnung gesondert ausgewiesen. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Preise der angebotenen Waren jederzeit zu ändern. Auch Bestehen eines Rohkaffee-Abonnements ist der Verkäufer zu angemessenen Preiserhöhungen unter Berücksichtigung der Entwicklungen am Kaffeemarkt berechtigt, wobei er den Käufer vorzeitig und detailliert über eine geplante Preisänderung informiert.
    1. Dem Käufer stehen ausschließlich die bei der Bestellung angegebenen und vereinbarten Zahlungsmodalitäten zur Verfügung. Dazu gehören:

Kredit- oder Debitkarte (Visa oder Mastercard)

Mit Abgabe der Bestellung gibt der Käufer seine Kredit- oder Debitkartendaten an. Der Verkäufer beauftragt das Kreditkarteninstitut unmittelbar nach der Bestellung mit dem Einzug des Rechnungsbetrages. Der Zahlungszeitpunkt entspricht dem Zeitpunkt der Bestellung.

PayPal

Der Käufer wird auf die Website des Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, muss der Käufer bei PayPal registriert sein und sich zur Zahlung mit seinen Zugangsdaten legitimieren. Bestätigt der Käufer die Zahlungsanweisung an den Verkäufer, wird die Zahlungstransaktion durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Informationen und die Nutzungsbedingungen von PayPal stehen dem Käufer unter www.paypal.com zur Verfügung.

Google Pay

Der Käufer muss beim Diensteanbieter Google registriert sein und die Funktion Google Pay aktiviert haben. Zur Zahlung muss sich der Käufer mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an den Verkäufer bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Abgabe der Bestellung durchgeführt. 

Apple Pay

Der Käufer muss beim Diensteanbieter Apple registriert sein und die Funktion Apple Pay aktiviert haben. Zur Zahlung muss der Käufer den Webbrowser „Safari“ nutzen, sich mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an den Verkäufer bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar nach Abgabe der Bestellung durchgeführt.

Sofort by Klarna

Der Käufer zahlt per Direkt-Überweisungsverfahren mit seinen Online-Bankdaten. Dazu wird der Käufer nach Abgabe der Bestellung auf die Webseite der Sofort GmbH weitergeleitet. Der Käufer muss seine Online-Bankdaten eingeben, sich legitimieren und die Zahlungsanweisung an den Verkäufer bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach durchgeführt und das Konto des Käufers belastet. Weitere Informationen stehen dem Käufer unter www.klarna.com zur Verfügung.

Kauf auf Rechnung per Klarna

Die Zahlungsoption Kauf auf Rechnung ermöglicht es dem Käufer, die Zahlung erst nach Erhalt der Ware durchzuführen. Der Service wird von Klarna zur Verfügung gestellt. Nach Absendung seiner Bestellung bekommt der Käufer eine Mitteilung von Klarna, wie und innerhalb welcher Frist er die Ware bezahlen kann. Die Zahlung ist 14 Tage ab Versand der Ware fällig und vom Käufer durch Bestätigung der Zahlungsanweisung an Klarna zu zahlen. Kauf auf Rechnung per Klarna kann nur von Verbrauchern (§1 KSchG) genutzt werden. Weitere Informationen stehen dem Käufer unter www.klarna.com zur Verfügung. Die vollständigen AGB der Klarna zum Rechnungskauf sind hier: https://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_at/invoice einzusehen.

    1. In Verbindung mit Rohkaffee-Abonnements stehen die Zahlungsmöglichkeiten Kredit- oder Debitkarte, PayPal, Google Pay, Apple Pay, Sofort by Klarna und Kauf auf Rechnung per Klarna zur Verfügung. Die regelmäßigen Zahlungen werden mit dem vom Käufer beim Erstkauf gewählten Zahlungsmittel durchgeführt.
    1. Bei Verrechnung einer Gebühr an den Verkäufer durch die Bank des Käufers, beispielsweise wegen unrichtig angegebener Kontodaten oder mangels Deckung, hat der Verkäufer das Recht, diese Gebühr an den Käufer weiter zu verrechnen.
  1. Lieferzeit und Rücktritt 4.1.Eine Lieferung erfolgt innerhalb von Österreich. Der Versand der bestellten Ware erfolgt entsprechend der im Online-Shop angeführten Verfügbarkeit der jeweiligen Ware schnellstmöglich. Solange nicht ausdrücklich als verbindlich vereinbart, gelten Liefertermine- oder Fristen als unverbindlich. Der Verkäufer ist zu Teillieferungen und Teilleistungen berechtigt, soweit dies für den Käufer zumutbar ist.4.2.Im Falle von Ereignissen höherer Gewalt, die sich auf die Vertragserfüllung auswirken, kommt es zu einer angemessenen Verschiebung der Lieferzeit. Dauert die Verzögerung voraussichtlich länger als 3 Monate an, ist der Verkäufer berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass hieraus Ansprüche gegen den Verkäufer hergeleitet werden können. Als höhere Gewalt gelten alle für den Verkäufer unvorhersehbaren oder außerhalb des Einflussbereichs des Verkäufers liegen Ereignisse, deren Auswirkung auf die Vertragserfüllung durch zumutbare Bemühungen des Verkäufers nicht verhindert werden können.
  1. Versand, Gefahrenübergang
    5.1.Der Verkäufer liefert nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist mangels anderer Vereinbarung nicht möglich. Die Kosten des Versands und Transports werden mangels anderer Vereinbarung vom Käufer getragen.

    5.2.Die Preis- und Sachgefahr geht mit Aushändigung der Ware an den Beförderer auf den Käufer über. Gerät der Käufer in Annahmeverzug, geht die Gefahr der Verschlechterung und des zufälligen Untergangs der Sache im Zeitpunkt der vereinbarten Übergabe auf den Käufer über.

  1. Eigentumsvorbehalt und Zahlungsverzug

Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises und sämtlicher weiterer Kosten und Spesen im Eigentum des Verkäufers (Vorbehaltsware). Beim Kauf einer preisreduzierten Kaffee-Heimröstmaschine in Verbindung mit dem Abschluss eines Rohkaffee-Abonnements mit Mindestlaufzeit erlangt der Käufer nach Ablauf der vereinbarten Bezugsdauer des Rohkaffee-Abonnements Eigentum an dieser. Bei Verzug des Käufers mit der Kaufpreiszahlung hat der Verkäufer das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten und/oder die Herausgabe der Vorbehaltsware zu verlangen. Ebenso behält sich der Verkäufer das Recht vor, vom Rohkaffee-Abonnementvertrag zurückzutreten, wenn der Käufer, der eine Kaffee-Heimröstmaschine zu einem reduzierten Preis in Verbindung mit einem Rohkaffee-Abonnement gekauft hat, mit der Zahlung dermonatlichen Rohkaffee-Lieferung zwei Monate zur Gänze oder zum Teil in Verzug ist. In einem solchen Fall hat der Käufer zusätzlich zur Herausgabe der Abonnementware die ihm gewährte Preisreduktion der Kaffee-Heimröstmaschine aliquot zurückzuzahlen und dem Verkäufer den verursachten Schaden zu ersetzen. Die Rücknahmekosten gehen zu Lasten des Käufers. Der Käufer ist verpflichtet, die Vorbehaltsware pfleglich zu behandeln.

  1. Gewährleistung und Garantie
    7.1.Bei Mängeln der Ware gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen mit der Maßgabe, dass die Frist zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen wird auf 1 Jahr beschränkt wird. Es gelten die im UGB für Unternehmer normierten Besonderheiten. Der Verkäufer weist den Käufer insbesondere auf seine Pflicht zur unverzüglichen Mängelrüge nach § 377 UGB hin. Die Wahl des Gewährleistungsbehelfs obliegt dem Verkäufer. Die Gewährleistung bezieht sich auf die im Kaufvertrag umschriebenen Eigenschaften und Beschaffenheit der Waren. Es wird auf die Möglichkeit handelsüblicher Abweichungen hingewiesen. Gewährleistungsanspruche bestehen insbesondere nicht bei natürlichem Verschleiß, bei Schäden infolge unsachgemäßer Behandlung nach dem Gefahrenübergang, Manipulationen oder Reparaturversuchen durch eine nicht befähigte Gewerbsperson.

    7.2.Informationen zu gegebenenfalls bestehenden zusätzlichen Herstellergarantien und deren genaue Bedingungen sind für den Käufer im Online-Shop beim jeweiligen Produkt einzusehen.

  1. Haftung des Verkäufers

Der Verkäufer haftet im gesetzlichen Ausmaß für Schäden des Käufers, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Der Ersatz ist der Höhe nach auf jenen Betrag beschränkt, den der Käufer an den Verkäufer für die den Schaden verursachende Ware bezahlt hat. Eine Haftung des Verkäufers für leichter Fahrlässigkeit besteht nur im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit. Ebenso wird die Haftung des Verkäufers für Mangelfolgeschäden ausgeschlossen. Die Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten gesetzlicher Vertreter, Mitarbeiter und sonstiger Erfüllungsgehilfen des Verkäufers. Die Haftung nach Produkthaftungsgesetz (PHG) besteht im gesetzlichen Umfang. 

  1. Datenschutz

Details zum Datenschutz sind in der Datenschutzerklärung unter www.myhomeroast.com/datenschutz zu finden.

  1. Geistiges Eigentum

Der Verkäufer behält sich sämtliche Marken- und Urheberrechte am gesamten Inhalt dieser Website vor, insbesondere an Marken, Logos, Texten, Fotografien, Grafiken, Layout und sonstigen Elementen. Jede Nutzung von Inhalten dieser Website ist untersagt und bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Verkäufers.

Schlussbestimmungen

    1. Sämtliche Nebenabrechen, Ergänzungen oder Änderungen der AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit Schriftform, soweit nichts Abweichendes vereinbart worden ist. Dies gilt auch für Abreden, mit denen das Schriftformerfordernis abbedungen werden soll.
    1. Sollte eine Bestimmung in diesen AGB ungültig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen davon unberührt. Beide Parteien verpflichten sich, eine ungültige Bestimmung durch eine neue rechtsgültige, den rechtlichen Formalerfordernissen entsprechende Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung am nächsten kommt.
    1. Der Verkäufer behält sich die Änderung der AGB vor. Von geplanten Änderungen wird der Käufer per E-Mail benachrichtigt und über sein Recht, diesen binnen 30 Tagen zu widersprechen, informiert. Bei Unterbleiben eines Widerspruchs gilt die Änderung der AGB als vereinbart. Im Fall eines rechtzeitigen Widerspruchs tritt die geplante Änderung nicht in Kraft und es gelten die AGB in der bisherigen Fassung.
  1. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Als Erfüllungsort und Gerichtsstand wird der Geschäftssitz des Verkäufers vereinbart. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) und des Kollisionsrechts.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner